[Gedanke] ~ Buchverfilmungen

Ich habe mir erneut mal wieder Gedanken über das Thema Buchverfilmungen gemacht. Dieses Jahr, so kommt es mir vor, werden wir davon regelrecht überschwemmt. Woran liegt das wohl? Haben die Filmproduzenten keine Ideen mehr? Oder hat plötzlich jedes Buch das Potential zum Film? Mein allergrößter Filmflop war für mich "Eragon". Das Buch hatte es mir wirklich angetan, die Reihe gehört zu meinen Lieblingen. Natürlich wollte ich 2006 auch unbedingt in dessen Verfilmung,...wäre ich nur nicht in diesen Film gegangen. Er wurde so schlecht verfilmt, das nicht einmal die Folgebände verfilmt wurden. 
Tintenherz, diesen Verfilmung fand ich an sich ganz gut, aber wieso wurde auch hier keiner der Folge Bände verfilmt? Muss ich jetzt jedes Mal Angst haben, wenn ich in eine neue Buchverfilmung gehe, das die Folgebände darauf nicht verfilmt werden?
Percy Jackson, da wurde zum Glück einmal der zweite Band verfilmt! Narnia wurden ebenfalls mehrere Filme zu den Büchern herausgebracht, aber wieso wurde der erste Band ausgelassen? Ich kenne die Reihe und habe mich gewundert das sie mit diesem Band begonnen hatten? 
Was ist nun mit Rubinrot? Wird Saphirblau verfilmt? Einige Hinweise gibt es ja schon *HIER* Lennart vom Jugendbuch-Blog hat ein paar eindeutige Indizien gesammelt ;) 
Wodurch wird eigentlich entschieden welche Bücher verfilmt werden und ob es die Folgebände ebenfalls wert sind? 
So viele Fragen und so wenig Antworten. Ich würde gerne eure Meinungen zu diesem Thema wissen :D?!

LG JuFax3

Das könnte dich auch interessieren

2 Kommentare

  1. sehr gutes und interessantes Thema :)

    Ich kann schon verstehen, warum die Filmemacher so gerne zu Büchern greifen, vor allem wenn sie sehr erfolgreich sind. Und ich muss sagen, ich freue mich immer sehr, wenn eines meiner Lieblingsbücher verfilmt wird. Und wenn sie es dann auch noch so genial machen, wie bei Harry Potter und Panem, dann bin ich darüber sehr glücklich.

    Generell darf man aber nicht zu hohe Erwartungen an die Verfilmung haben, dann wird man auch nicht enttäuscht.

    Und das nicht alles eins-zu-eins umgesetzt werden kann, ist natürlich auch klar. Bei Eragon muss ich dir recht geben. Der Film an sich ist gar nicht so schlecht, aber hier ist das Buch wirklich um Welten besser. Es kommt eben sehr darauf an, welcher Regisseur ein Buch verfilmt und ob er das Buch versteht :)

    AntwortenLöschen

Huhu ich freu mich sehr über deinen Besuch auf meinem Blog & natürlich genauso über deinen Kommentar. Auf das Abenteuer! Lia <3