[E-Rezension] ~ Royal 1: Passion

Autorin: Geneva Lee
Verlag: Blanvalet
eBook: 3,99 €
Print: 12,99 €
Seiten: 448
Ein Blick, ein Kuss und nichts ist mehr wie zuvor ...

Auf ihrer Abschlussfeier an der Oxford University trifft Clara Bishop auf einen attraktiven Fremden. Ohne Vorwarnung zieht er sie an sich, küsst sie leidenschaftlich und verschwindet. Clara hat keine Ahnung, wer der Unbekannte ist – bis ein Bild von ihnen beiden in der Zeitung auftaucht: Ihr heißer Flirt ist Prinz Alexander von Cambridge, Thronfolger von England, königlicher Bad Boy …

Dieser Mann ist gefährlich, in ihm lauern Abgründe, die Clara ins Verderben stürzen können. Ist Clara dieser magischen Anziehungskraft gewachsen?


Das Cover,fand ich ziemlich schön und genau aus diesem Grund bin ich auf das Buch aufmerksam geworden, es ist weiß mit silbernen und filigranen Ranken. Der Titel hebt sich in einem schönen türkis/petrol vom Rest ab. Es ist schlicht, elegant und sehr schön.

Wo fange ich am besten an? Das Buch habe ich in einer Büchergruppe gesehen und das Cover hat mich sofort begeistert. Ich habe mir den Klappentext durchgelesen und war schon nicht mehr so begeistert. Leider erinnert es zu sehr an das, was nach SoG einfach ständig auf den Markt kommt, sei es Crossfire oder andere erotische Romane, die einen reichen Typen mit dunkler Vergangenheit präsentieren und ein NoNameMädchen, was sich auf ihn einlässt. Allerdings wollte ich dem Buch eine Chance geben, immerhin klang das mit der royalen Familie durchaus interessant und so habe ich gehofft, die Autorin würde es schaffen, etwas besonderes daraus zu machen. Meines erachtens ist dies leider nicht gelungen und das hat mich ziemich enttäuscht. Es ist ein toller Schreibstil keine Frage, viel besser als der von SoG, der mich so unglaublich aufgeregt hat. Nein, daran lag es nicht. Sondern an der Geschichte, dem Aufbau und den Charakteren an sich, die sehr stark an SoG erinnern. Ich weiß nicht, ob das Buch deshabl so viele toll finden, weil es doch diesen Beigeschmack hat, mir hat es deshalb leider nicht gefallen. Es war einmal reicher/royaler Typ, der auf ein Mauerblümchen auf einer Party aufmerksam wurde und diese einfach küsste und somit ihr Leben von Grund auf, auf den Kopf stellte. Hurra. Auch die Handlung und die Charaktere an sich kamen mir sehr bekannt vor, sei es die neue Situation mit dem Umzug und dass sie mit ihrer besten Freundin zusammen wohnte, oder aber auch die dunkle Vergangenheit und das Alexander immer wieder versucht Clara von sich wegzustoßen, da er es nicht verdient geliebt zu werden, weil er so Schreckliches getan hat. Genauso wie, dass er sie nicht loslassen kann, weil er sie ja beschützen muss. Herrje,...ich habe mich durch dieses Buch wirklich gequält, ich fand es auch schade, dass die Sexszenen dermaßen viel Platz eingenommen haben, dass es kaum eine zusammenhängende Handlung gab ohne, dass darin eine sexuelle Anspielung vorkam. *kopfschüttel*.

Mir hat das Buch leider gar nicht gefallen, es war wir ein royaler Abklatsch von allem, was bisher erschienen ist, vor allem aber von SoG, dem Vorläufer von diesem ganzen "dunkle Vergangenheit Gedöns" was mir ehrlich gesagt ziemlich auf die Nerven geht. Jedem SoG-Fan wird die Geschichte vermutlich sehr gut gefallen, allen, die mit SoG genauso wenig anfangen konnte wie ich, denen rate ich von dem Buch ab, ihr erspart euch jede Menge Augenverrollen und Genervtsein ;) 

1,5 von 5 Eulen <3
(für Cover und Schreibstil gibt es hier 1,5 Punkte)

Das könnte dich auch interessieren

5 Kommentare

  1. Hey Juliana,

    ich kann deine Meinung verstehen. Ich mochte ja Shades of Grey von der Geschichte her, auch wenn der Schreibstil Nerv tötend war. Als Hörbuch ging es einigermaßen und ich konnte mich von der Geschichte faszinieren lassen.

    Als ich dann den Klappentext von Royal Passion las, dachte ich mir schon fast, dass das ein Abklatsch davon wird und das bestätigt mir irgendwie deine Rezension xD

    Generell finde ich es schwierig nach SoG zu solchen Romanen zu greifen. Ich plage mich aktuell mit der After-Reihe als Hörbuch rum und verliere so langsam die Geduld mit den Protas. Also ob ich zum letzten Band noch greifen werde, wage ich zu bezweifeln. Manche Autoren müssen die Geschichten aber auch ausschlachten ey xD

    Liebe Grüße,
    Diana

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin vom Lilienlicht mal hier auf den Blog gestolpert.

    Dabei habe ich mich gefreut, dass jemand schon Royal Passion gelesen hat, weil das Buch auch ganz weit oben auf meiner Wunschliste steht. Leider warst du ja jetzt nicht so begeistert davon.

    Ich muss aber sagen, dass ich 50 Shades nicht gelesen habe, weil mir der ganze Hype darum auf den Keks ging :D Die anderen gleichartigen Romane hab ich aber auch nicht gelesen.

    Trotzdem bin ich jetzt doch etwas skeptisch, ob ich mit der Reihe hier beginnen soll. Wenn du schreibst, dass die Sexszenen einen sehr großen Teil des Romans einnehmen, ist das eigentlich schon zu viel. Hin und wieder eine, ok, darum geht es ja auch irgendwo in dem Buch, aber fast ständig.

    Ich werde mir das Buch auf der Buchmesse mal schnappen und reinlesen, ob es wirklich was für mich ist. Denn ich muss ehrlich sagen, dass ich mir unter der Reihe ein bißchen was anderes vorgestellt habe.

    Danke für die Hinweise :)

    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Diana,

    ja gebe ich dir wirklich Recht, anstatt sich einfach mal etwas anderes einfallen zu lassen oder es zumindest etwas anders aufzubauen bleibt alles beim gleichen Schema - don't touch a running system. Trotzdem finde ich, man hätte hier viel mehr aus der Geschichte machen können :/

    AntwortenLöschen
  4. Martina, wie hast du dich denn entschieden :)? Hast du dir das Buch auf der Messe etwas genauer anschauen können :)? Wie war oder ist deine Meinung dazu?

    Und es freut mich natürlich das du mich über die liebe Lilienlicht gefunden hast :) <3

    AntwortenLöschen
  5. Ich muss ehrlich gesagt sagen, dass mich so viele andere Bücher mehr in den Bann gezogen haben, dass ich gar nicht mehr an die Royal Reihe gedacht habe :)

    Im Zuge des LB Lesemarathons hab ich gerade "Die Erbin" beendet. Ist im Egmont LYX Verlag erschienen und alle sagten, schon "Oh wei". Der Verlag scheint bekannt dafür zu sein, sehr viele Passagen an Erotik zu haben. Ich ahnte schon schlimmes, Band 2 hatte ich natürlich auch schon gekauft.

    Aber ich muss sagen, mir hat es trotzdem gut gefallen. Die Szenen waren jetzt nicht so viel, wie ich anfangs befürchtet habe. Genau die richtige Mischung. Trotzdem bin ich bei Royal unsicher, weil die Meinungen hier wirklich stark auseinander gehen. Die Reihe hab ich jetzt jedenfalls erst einmal weiter runtergestuft. Andere Bücher haben mich viel neugieriger gemacht :)

    Schönen Ostermontag :)

    AntwortenLöschen

Huhu ich freu mich sehr über deinen Besuch auf meinem Blog & natürlich genauso über deinen Kommentar. Auf das Abenteuer! Lia <3