[Rezension] ~ Shades of Grey 02: Gefährliche Liebe

Autorin: E.L. James
Seiten: 608
Print: 16,99 €

Verunsichert durch die gefährlichen Leidenschaften ihres Liebhabers Christian Grey, hat Ana Steele ihre Beziehung zu dem attraktiven jungen Mann abgebrochen. Aber Anas Verlangen nach Christian ist stärker denn je. als er vorschlägt, sich noch einmal mit ihr zu treffen, willigt Ana sofort ein – und beginnt erneut eine Affäre mit ihm. Eine höchst riskante Affäre, in der sie immer wieder Grenzen überschreitet, aber auch mehr über die Vergangenheit von Christian erfährt, die ihn zu einem ebenso verletzlichen wie faszinierenden Mann gemacht hat. Und sie muss die wichtigste Entscheidung ihres Lebens treffen …
Ich hatte das Cover mit der Blume (ich glaube es ist eine Orchidee), fand ich nicht so passend, natürlich soll es für Sinnlichkeit stehen, aber das andere Cover (welches auch angezeigt wird wenn ihr dem oberen Link folgt) mit der Maske finde ich wesentlich besser. Es zeugt mehr von Erotik, ist geheimnisvoller durch das dunkelblauschwarz und die Maske versinnbildlicht die Thematik besser, die in diesem Band aufgenommen wird. Weshalb ich dieses Cover gut mit dem Buch identifizieren kann.
 ***ACHTUNG SPOILER***

Das Buch hat mir wesentlich besser gefallen, als der erste Band. Eigentlich hatte ich nicht vorgehabt diese Reihe zu Ende zu lesen, aber durch den Film, der mich letztendlich doch etwas überzeugen konnte, wollte ich nun doch wissen, wie es mit Ana und Christian weitergeht. Ich bin einfach von Natur aus ein neugieriger Mensch^^ Die Beziehung von Ana und Christian ändert sich grundlegend, dadurch das sie ihn verlassen hat, hat er einen ganz neuen Blick auf die Welt und vor allem sein Leben bekommen. Er möchte ohne Anna nicht mehr leben. Auch hier finden sich wieder sehr viele parallelen von Twilight, allerdings sind sie mir diesmal nicht ganz so extrem aufgefallen, bis auf das mit dem Verlassen natürlich, wobei es sich hier nicht um Monate^^ Die innere Göttin und das Unterbewusstsein haben mich auch hier icht verschon und sind mir gewaltig auf den Nerv gegangen, außerdem hat die Autorin ein gefalleln an dem Wort "nachhallen/Nachhall" gefunden und mich schüttelt es jetzt noch wenn ich daran denke, wie oft dieses Wort vorkam. Himmel noch eins, dafür gibt es doch Synonyme. Wenn wir das alles jedoch außen vorlassen, fand ich den zweiten Band etwas schöner, da die Harmonie einfach stimmiger war. Ich möchte nicht zu viel verraten, aber [SPOILER] da sich Christian für Ana und gegen sein bisheriges "dunkeles Schattendasein" entschieden hat, kamen mehr Emotionen auf, die auch mich als Leser erreichen konnten.

Eine schöne Geschichte, die sich mehr und mehr als Liebesgeschichte entpuppt und doch mehr Emotionen zulässt wie am Anfang. Ein nettes Buch für zwischendurch, wobei ich der Meinung bin, man muss es nicht zwingend gelesen haben (wäre da nicht diese verfluchte Neugier^^)

Designed by Freepik
3 von 5 Eulenx3

Das könnte dich auch interessieren

0 Kommentare

Huhu ich freu mich sehr über deinen Besuch auf meinem Blog & natürlich genauso über deinen Kommentar. Auf das Abenteuer! Lia <3