[Rezension] ~ Maddie - Der Widerstand geht weiter

Autorin: Katie Kacvinsky
Verlag: Bastei Lübbe
Preis:  15,99 € [Hardcover]
Seiten: 381

Auch nachdem Maddie bei ihrem Bruder in L.A. eingezogen ist, setzt sie ihren Kampf fort. Gemeinsam mit Justin hilft sie Jugendlichen, die der Digital School den Rücken kehren wollen. Doch dann wird Maddie geschnappt und von der Polizei in eine Jugendstrafanstalt gesteckt. Hier werden alle inhaftiert, die sich gegen das System stellen. Isolationshaft und Gehirnwäsche sind im Gefängnis an der Tagesordnung und der Wille der meisten Insassen wird innerhalb kürzester Zeit gebrochen.
Maddie ist lange standhaft! Doch die Haftbedingungen zermürben auch sie und schließlich ist sie kurz davor, aufzugeben. Wie soll sie alleine im Gefängnis gegen die übermächtig erscheinenden Gegner bestehen? Erst als der junge Aufseher Gabe ihr zu verstehen gibt, dass er auf ihrer Seite steht, schöpft Maddie neue Hoffnung. Aber um das System zu besiegen, muss sie sehr weit gehen ...
Bei dem Cover hat sich nicht sehr viel verändert, bis auf die Farbe. Es gefällt mir deswegen immer noch sehr gut, aber auch hier stellt mir sich die Frage, wieso hellblau? Was hat diese Farbe mit der Geschichte zu tun? Aber natürlich müssen nicht immer alle Sachen zu der Geschichte passen, manchmal ist es einfach die Optik die überzeugen soll und dies ist dem Verlag auf jeden Fall gelungen. Die Optik spricht sehr an :)


*HIER* noch einmal die Rezesion vom ersten Teil :) 

***ACHTUNG SPOILER***

Maddie schließt sich den Rebellen an, denn sie merkt, wie wichtig es ist Freunde zu haben. Sie kann schon gar nicht mehr ohne diesen sozialen Kontakt. Sie findet es furchtbar nur von Maschinen umgeben zu sein und so auch behandelt zu werden. In Eden bekommt sie so viele Einblicke in das Leben, in Familie und Freundschaft. Doch nach einer weiteren Aktion, Jugendlichen zu helfen, sich aus dem System zu befreien, wird sie in eine Klinik gesteckt. Sie wird isoliert und man möchte sie sozusagen zurücksetzen und ihr zeigen das Menschen gefährlich sind. Das man ihnen nicht zu Nahe kommen soll. Mit Albträumen wird sie sozusagen kontrolliert und nach und nach funktioniert es. Doch ihre Freunde geben sie nicht auf. Sie beschließt, sich für die Rebellion zu "opfern" in dem sie die Inhaftierung durchzieht, obwohl sie die Möglichkeit zur Flucht hat. Sie will damit etwas bewegen, etwas erreichen. Sogar zu ihrem Vater kann sie endlich durchdringen. Ein Buch mit unglaublich vielen Wendungen und vielen Ups&Downs. 
Auch hier sind der Autorin, der Schreibstil und die Ausarbeitung der Charaktere sehr gut gelungen. Schade das es so schnell zu Ende ging. Aber hier kann man wirklich gut erkennen, das Menschen ohne soziale Kontakte nicht können und das Maschinen diese erst recht nicht ersetzten können!


Eine wirklich fesselnde Geschichte über die Entwicklung des digitalen Zeitalters, das soziale Leben zwischen den Menschen und die Gedanken die hinter der Geschichte stecken. Für mich eine absolute Empfehlung, wer gerne eine spannende Dystopie mit Rebellion, Liebe und Abenteuer lesen möchte :)


(5 von 5 Eulenx3)

LG JuFax3

Das könnte dich auch interessieren

0 Kommentare

Huhu ich freu mich sehr über deinen Besuch auf meinem Blog & natürlich genauso über deinen Kommentar. Auf das Abenteuer! Lia <3