[Rezension] ~ Auracle

Autorin: Gina Rosati
Titel: Auracle
Verlag: bloomoon
eBook: 16,99 €
Seiten: 368

Ein Mädchen, zwei Seelen, eine Liebe

Die 16-jährige Anna Rogan ist ein ganz normaler Teenager – hätte sie nicht die Gabe, unbemerkt ihren Körper zu verlassen. Astral besucht Annas Seele die entlegensten Winkel des Universums. Reisen, deren Schönheit Anna genießt, deren Gefahr sie jedoch übersieht – bis es zu spät ist.

Als Taylor, Annas Klassenkameradin, bei einem dramatischen Unfall ums Leben kommt, kann Anna plötzlich nicht mehr zurückkehren: Denn die umherwandernde Seele der Verstorbenen hat ihren Körper besetzt - und weigert sich mit aller Kraft, ihn zu verlassen. Hilflos muss Anna zusehen, wie sie sich einen Spaß daraus macht, ihr neues „Revier“ mit Piercings und Tattoos zu markieren. Doch als Taylor sich auch noch daran macht, Annas besten Freund Rei zu verführen, entspinnt sich ein mörderischer Zweikampf: um Annas Körper – und um Reis Herz.
Das Cover finde ich sehr schön gestaltet, es hat etwas mystisches an sich und es zeigt einen schönen Zusammenhang zu dem Inhalt der Geschichte mit dem geisterhaften Mädchen, welches die Seele darstellen soll und dem Wasserfall, der eine wichtige Rolle in dem Roman wiederspiegelt. Durch das Grün wirkt das Ganze noch etwas unwirklicher und geheimnisvoller.
 
Annaliese Rogan ist ein ganz besonderes Mädchen, denn sie kann astral reisen. Dies hatte sie mit vier Jahren bei einer allergischen Reaktion bemerkt als sie einfach so aus ihrem Körper „herausgeploppt“ war. Es ist ihr liebstes Hobby und einzig allein ihr bester Freund Rei (Robert Reiki Ellis) und Nachbar, den sie seit Kindesbeinen kennt, weiß über sie Bescheid. Doch wer konnte schon ahnen dass sie eines Tages nicht mehr in ihren Körper zurückkönnte weil eine andere Seele sich darin breit gemacht hat? 

Plötzlich scheint es so als könnte Anna nie wieder in ihren Körper zurück, denn Taylor will einfach nicht mehr raus. Nicht nur das, Anna die eher sehr unscheinbar ist, verändert sich um 180 Grad und das nur wegen Taylor, neue Klamotten, Tattoos und Piercings. 
Doch nicht nur das ihr Vater, ein schlimmer Alkoholiker landet im Krankenhaus, einer ihrer Freunde ist im Gefängnis und wird wegen Mord angeklagt und lediglich ihr bester Freund Rei, in den sie sich langsam aber sicher verliebt kann ihr helfen.

Mir hat das Buch gefallen, es ist ein wirklich interessantes Thema über Astralreisen, Auren und Seelen kombiniert mit einer schönen Jugendstory. Ein Hauch Liebe, eine Prise Action und ein Funken Fantastisches, das finde ich macht dieses Buch aus und mir hat das wirklich gut gefallen. Es wurde unter gar keinen Umständen langweilig zu lesen und mich hatte das Buch von Anfang an gefesselt, allerdings fand ich das es doch ab und an zu vorrauschauend war, also ich wusste schon was passiert ohne das ich es überhaupt gelesen hatte.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr schön und flüssig. Ich bin wunderbar reingekommen und hatte das Buch auch in einem Rutsch durch. Ich denke Gina Rosati hat ein Talent ein wirklich interessantes Thema, einfach zu umschreiben und konnte so einen wunderbaren Jugendroman zaubern, der einen staunen lässt.

Mit den Charakteren hat die Autorin sich an ähnliche Muster gehalten wie schon viele davor: Die Diva (Taylor), der Chaot (Seth), die Schüchterne (Anna) und der liebenswerte Beste Freund (Rei). Man kann sich mit den Charakteren schnell anfreunden und identifizieren. Außerdem begleiten sie einen auf einer unglaublichen Reise. 

Ich fand dieses Buch ausgesprochen amüsant, aufregend und für mich ein gänzlich neues Thema, denn mit Astralreisen habe ich noch keinen Jugendroman gelesen.  Das Buch hat man wirklich schnell gelesen, denn es macht sehr neugierig und man möchte wirklich wissen wie es endet und kann es deswegen kaum aus der Hand legen. 
(4.5 von 5 Eulenx3)

Ich möchte mich hier nocheinmal ganz herzlich bei BdB-Blogg dein Buch, sowie Verlag Bloomoon und Autorin für das Buch Auracle bedanken. Das Buch fand ich wirklich gut und bin froh das ich es lesen durfte.

GLG JuFax3

Das könnte dich auch interessieren

2 Kommentare

  1. Mich hat das Buch auch in der richtigen Stimmung erwischt. Ich fand es irgendwie süß, ich mochte die beginnende Liebesgeschichte. Wirklich schade ist allerdings, dass man echt schnell weiß, wie die Lösung aussieht. Man wird ja geradezu darauf gestoßen.

    Grüße von der Tintenelfe

    AntwortenLöschen
  2. Da muss ich dir recht geben, aber dennoch hat es mir wirklich gut gefallen. Deswegen hat es 4.5 Federn bekommen :D

    LG JuFax3

    AntwortenLöschen

Huhu ich freu mich sehr über deinen Besuch auf meinem Blog & natürlich genauso über deinen Kommentar. Auf das Abenteuer! Lia <3