[Rezension] ~ Breathe: Gefangen unter Glas


Autorin: Sarah Crossan
Verlag: dtv
Print: 16,95€
Seiten:432
Eine Welt ohne Sauerstoff. Alles scheint tot. Unter einer Glaskuppel gibt es nur wenige Überlebende:

 Alina, hat sich schon vor Langem den Rebellen angeschlossen, die gegen die Allmacht von ›Breathe‹ kämpfen, und wurde nie gefasst. Bis jetzt ...

Quinn, will als Sohn eines ranghohen ›Breathe‹-Direktors eigentlich nur einen harmlosen Ausflug ins Ödland machen. Bis er dort auf Alina trifft.

Bea, Tochter eines Bürgers zweiter Klasse, wollte den Trip raus aus der Kuppel nutzen, um Quinn endlich für sich zu gewinnen. Doch dann taucht Alina auf ...
Die Begegnung mit Alina verändert für Bea und Quinn alles. Unversehens werden sie zu Gejagten ...


 "Atmen ist ein Grundrecht, kein Privileg."

Das Cover finde ich sehr ansprechend, es ist in Orange und Blau und zwei Gesichter sind darauf abgebildet (ich vermute einmal das es Alina und Quinn darstellen^^) zwischen den beiden befindet sich eine Glasscheibe.


Breathe: Gefangen unter Glas, ein wirklich spannender Titel wich ich finde. Das Buch wird aus der Sicht von den drei, ich sag einfach mal Hauptcharakteren, erzählt: Bea, Alina, Quinn. Am Anfang wird erklärt wie es dazu kam das sie in dieser Kuppel leben und auch nur so  überleben können, nach und nach erkennt man die Strategie die sich dahiner verbirgt und auch das es nur diejenigen schaffen die die Macht haben. So wie in unserer Gesellschaft eben auch, wie ich finde. Es wird der normale Alltag innerhalb der Kuppel erzählt, immer so wie derjenige Charakter ihn gerade erlebt. Ich fand es am Anfang etwas merkwürdig, aber nach und nach habe ich mich an den Stil der Autorin gewöhnt. Ich muss dazu sagen, dass mir die drei auch ziemlich auf die nerven gingen und ich gar nicht so begeistert war. Die drei Charaktere sind recht einfach gestrickt: Bea (die Vernünftige und braves Schulmädchen), Alina (die Rebellin und Draufgängerin), Quinn (der reiche Junge eines erfolgreichen Unternehmers, der seine "Macht" zu nutzen weiß). Dies änderte sich allerdings mit der Zeit und ich war Feuer und Flamme. Es wurde richtig spannend, immer wieder kamen neue Wendungen, neue Entdeckungen, vor allem außerhalb der Kuppel. Schade, das es eine erneute Trilogie ist und es sooo spannend endet, ich hätte es gerne weitergelesen und erwarte nun sehnsüchtig auf den nächsten Band :).

Summasummarum muss ich sagen, mir hat das Buch wirklich gut gefallen, es ist spannend, gesellschaftskritisch angehaucht, eine Portion Liebe und ein klein wenig Rebellion. Ich kann das Buch euch mit gutem Gewissen weiterempfehlen und freue mich wie gesagt schon auf den nächsten Band :)

(4 von 5 Eulenx3)

GLG JuFax3

Das könnte dich auch interessieren

0 Kommentare

Huhu ich freu mich sehr über deinen Besuch auf meinem Blog & natürlich genauso über deinen Kommentar. Auf das Abenteuer! Lia <3